Gegen linken Terror in der Fürther Gustavstraße! (Mai 2010)

In der Gustavstraße, im Herzen Fürths, kommt es seit Monaten zu Übergriffen linkskrimineller Elemente auf Personen, die nicht in das verquere linksextremistische Weltbild antideutscher Rechtsbrecher passen. Illegale und denunzierende Flugblätter werden in der Innenstadt verbreitet, Frauen und Kinder bedroht und die Polizei schaut tatenlos zu.  Die lokalen Medien berichten wahrheitswidrig von einer angeblich „rechten Gewalt“, wenn sich angegriffene Deutsche gegen Übergriffe wehren.

Grund genug für die Fürtherinnen und Fürther, die in der „Bürgerinitiative Soziales Fürth“ eine neue politische Heimat gefunden haben, sich mittels eines Flugblattes an die Öffentlichkeit zu wenden. In der ganzen Stadt wurden Aufklärungsschriften verteilt und interessante Gespräche mit der Bürgerschaft geführt. Das Flugblatt können sich Interessierte herunterladen:

Flugblatt "Linker Terror in der Gustavstraße"