Osteuropäischer Rausgifthändler festgenommen (07.11.12)

Am 2. November konnte die Fürther Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen mutmaßlichen Drogendealer festnehmen.

Die Beamten zogen um 21:45 Uhr in der Erlanger Straße einen 3er BMW raus. Im PKW des 39-jährigen Osteuropäer lagen Drogen in Form von Haschisch in Brocken herum. Der Beifahrer versuchte auch einen Klumpen in seiner Hand zu verstecken. Die Beamten ließen sich jedoch nicht narren. Nachdem die Drogenmenge im Auto etwa 10 Gramm betrug unterzogen sie den ausländischen BMW-Fahrer einer Befragung. Bei dieser räumte der Osteuropäer ein noch weitere Drogen in seiner Wohnung zu lagern. Bei der umgehend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurden noch einmal 70 Gramm Haschisch aufgefunden. Die Polizei vermutet, dass der ausländische Tatverdächtige mit den Drogen handelt. Als Haschisch (auch Hasch, Shit oder Chocolate) bezeichnet man gepresste Pflanzenteile weiblicher Cannabispflanzen. Nach der Sachbehandlung wurde dieser jedoch wieder entlassen.


Cannabisplantage (Ausstellung im Fürther Kriminalmuseum)