Osteuropäer wegen Mordversuch festgenommen (22.02.12)

Wie die Fürther Polizei mitteilte wurde am 20. Februar 2012 ein 26-jähriger Rumäne festgenommen. Gegen den Mann war ein länderübergreifender Haftbefehl ausgestellt. Er steht in dringenden Verdacht in Rumänien zusammen mit Komplizen einen anderen Menschen lebensgefährlich verletzt zu haben. Offenbar setzte sich der Kriminelle aus seinem Heimatland nach Deutschland ab, um seiner Verhaftung zu entkommen. In der Fürther Wohnung einer Bekannten fand der Kriminelle offensichtlich Unterschlupf.

Nachdem der Polizei jedoch Hinweise auf den Aufenthaltsort des wegen Mordversuch Gesuchten vorlagen, griff die Fürther Kripo zu. Die Fahnder übergaben den rumänischen Staatsbürger in die Auslieferungshaft. In den kommenden Tagen wird über seine Abschiebung nach Rumänien entschieden.

Wir fordern die sofortige Abschiebung des kriminellen Osteuropäers in seine Heimat!